ISABELLISA TOH

Lisa Toh (ISABEL) ist in Trier aufgewachsen und wurde bereits mit 6 Jahren Mitglied des Friedrich Spee Chors und nahm an diversen Kindertheater- und Musicalproduktionen teil, unter anderem in Stücken wie TABALUGA und DER KLEINE PRINZ. Es folgten die Musicals HAIR der Tufa Trier, in welcher Lisa die Rolle der Sheila übernahm, sowie die ROCKY HORROR PICTURE SHOW des Theaters Trier, wo sie im Ensemble mitwirkte. 2011 erhielt Lisa ein Stipendium des Boston Children’s Theatre für einen drei monatigen Aufenthalt in den USA, sowie der Teilnahme an der Musicalproduktion SPRING AWAKENING, wo sie die Rolle der Ilse ergatterte. 2012 übernahm sie in der Musicalproduktion FAME des Theaters Trier die Rolle der Carmen Diaz. Im gleichen Jahr erhielt Lisa ein Stipendium der Joop van den Ende Academy in Hamburg, wo sie eineinhalb Jahre als Musicaldarstellerin ausgebildet wurde. Ihr Studium führte sie an der Universität der Künste in Berlin fort, erhielt dort im Jahr 2018 ihr Diplom als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin. Beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin wurde Lisa 2013 mit dem Preis der deutschen Gesangspädagogen und 2015 mit dem 3.Platz im Hauptwettbewerb ausgezeichnet. Auf der Bühne war sie im Deutschen Theater München, der Neuköllner Oper Berlin, sowie am Ronacher Theater in Wien zu erleben. Hier spielte sie im Whitney-Houston Erfolgsmusical BODYGUARD im Ensemble und coverte die beiden Hauptrollen Rachel und Nicki Marron. 

VEN MARIUS BINGEL

Marius Bingel schloß sein Studium zum Musicaldarsteller an der Stage School Hamburg im Jahr 2018 mit Auszeichnung ab. Schon vor Aufnahme seines Musical-Studiums war Marius auf den Bühnen in seiner Heimat Trier in tragenden Rollen in den Produktionen FAME, DRACULA und FRÜHLINGSERWACHEN zu sehen.

Während seines Studiums wirkte Marius in verschiedenen Formaten, wie DIE GROSSE WEIHNACHTSSHOW (2016 und 2017), THE ADDAMS FAMILY (Lucas Beineke) oder FAME (Joe Vegas), mit und stand rund 200 Mal auf der Bühne des First Stage Theaters in Hamburg.

Unmittelbar nach seinem Abschluss konnte Marius sein professionelles Bühnendebüt feiern: mit seinem Können überzeugte er das Casting-Team von Stage Entertainment und wurde für GHOST – DAS MUSICAL im Stage Operettenhaus Hamburg als Erstbesetzung des U-Bahn-Geists engagiert.

Es folgten Engagements als Erstbesetzung des Tony Manero in SATURDAY NIGHT FEVER (Europatournee, Frank Serr Showservice) und im Ensemble der Inszenierung von AIDA – DAS MUSICAL bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall.

Von 2019 bis 2020 war Marius erneut in der Produktion GHOST – DAS MUSICAL im Stuttgarter Palladium Theater als Cover Carl sowie Cover U-Bahn-Geist zu sehen. Im Anschluss daran stand er im März 2020 als Showman-Singer in der von Semmel Concerts und Sound of Music Concerts produzierten Gala THIS IS THE GREATEST SHOW auf der Bühne des Capitol Theaters Düsseldorf.

Im Sommer 2021 kehrte er an das First Stage Theater in Hamburg zurück um dort die alternierende Erstbesetzung des Ren McCormack in FOOTLOOSE zu übernehmen.

SERGIO – MARIUS SCHNEIDER

Sowohl im Film und Fernsehen als auch auf der Theaterbühne ist der 1985 geborene Marius Schneider zu Hause. Er absolvierte seine Ausbildung an der Academy of Stage Arts, die er im Jahr 2008 erfolgreich als Schauspieler beendete. Seit 2007 hat er Rollen in über 30 Filmproduktionen übernommen – zu sehen war er zuletzt in der ARD Comedyserie „KROYMANN“.

Seit 2010 ist er auch als Sprecher für Hörbuchproduktionen und bei Lesungen tätig. Es folgen unzählige Engagements auf deutschen Bühnen, 2013 wurde er bei den Brüder-Grimm Festspielen mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet. Neben seinem schauspielerischen Talent ist er auch überaus musikalisch, spielt Gitarre, Klarinette, ist als Sänger tätig und übernahm schon bei mehreren Produktionen die musikalische Leitung. Von ROMEO UND JULIA (2009 / Romeo / Theater am Puls), über WOYZECK (2016 / Doktor / Kortmann&Konsorten) und DIE WEIHNACHTSBÄCKEREI – DAS MUSICAL (2020 / Paul / Schmidts Tivoli)  bis hin zu „THE ROCKY HORROR SHOW“ (2019 / Rocky / Burgfestspiele Mayen) – Marius Schneiders Diversität ist offensichtlich.

JAN (Oha!-Jan) FABIAN BARTE

Fabian Barte ist seit einem Jahr Gesundheits- und Krankenpfleger und befindet sich momentan in der Ausbildung zum systemischen Coach. Seit dem zwölften Lebensjahr spielt Fabian Theater und ist seit 2018 an zahlreichen Projekten in Trier beteiligt. Fabian von der Gründung 2017 bis 2019 Sänger in der Band Strange Brew. Fabian war schon immer fasziniert von Musicals und ist nun umso glücklicher in einem mitwirken zu können.

ALEX – SEBASTIAN SCHAFFER

Sänger und Darsteller
Neben einer instrumentalen Ausbildung am Klavier genoss Sebastian als Stipendiat der Dr. Hanns-Simon-Stiftung eine stimmliche Ausbildung bei Vera Ilieva und aktuell bei Silvia Klauder.

Schon früh sammelte Sebastian erste Bühnenerfahrungen mit seiner alternativen Rockband „DREAM CASINO“ in der er als Frontsänger, Gitarrist und Songwriter tätig war. Von 2010 bis 2018 veröffentlichten sie drei EPs und gewannen 2014 den ROCKBUSTER Newcomer Wettbewerb, eine Kulturförderung des Landes Rheinland-Pfalz. Daraufhin folgten zahlreiche Clubshows, sowie eine bundesweite Tour.

Als Sänger und Darsteller ist er in diversen Musicalproduktionen und Konzertformaten zu sehen und zu hören. Unter Anderem ist er bekannt aus der Tour-Produktion MUSICAL MAGICS, in der er seit 2016 in diversen solistischen Rollen zu sehen ist und außerdem die Chorleitung übernimmt.

Von 2017 bis 2019 war er als Sänger der Musical-Tour „TABALUGA ODER DIE REISE ZUR VERNUNFT“ zu sehen, woraufhin die Fortsetzung im Jahr 2020 bis 2022 mit „TABALUGA UND LILLI“ folgte, in der er die Rolle des Magiers übernimmt, sowie das Sound Design der Show produzierte.

Des Weiteren überzeugte Sebastian im Musical „SCROOGE – EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE“ (2019/2021) in der Rolle des Bob Cratchit und in der Funktion des musikalischen Leiters.

ROB – STEPHAN VANECEK

Stephan Vanecek, 1986 geboren in Trier, arbeitet als freier Schauspieler und Regisseur. Neben dem Schauspiel ist das Musical seine große Leidenschaft. So inszeniert er seit 2009 in Trier jedes Jahr das TUFA-Musical.

Als Darsteller spielte er bei den Sommerfestspielen in Xanten, den Kreuzgangspielen in Feuchtwangen, der Schweiz, sowie in Trier und der Region. Sein Repertoire reicht von Gottlieb Biedermann in „Biedermann und die Brandstifter“, Patrick Jeskow in „Frau Müller muss weg“, Benvolio in „Romeo & Julia“, Telemachos in „Odyssee“, bis hin zum Lampengeist Jinni. Zudem spielt er regelmäßig Improvisationstheater bei sponTat und Theatersport und ist auch als Moderator tätig, u.a. bei der Kabarettbundesliga in der TUFA.

Aktuell kann man ihn im Stadttheater Trier in den Produktionen „Alice im Wunderland“ und „Buntes Republik“ erleben.

Außerdem arbeitet er auch immer wieder als Kostümbildner. Für seine Inszenierungen in der TUFA schneidert er sämtliche Kostüme selbst, entwirft und gestaltet die Kostüme für die Kindertheaterstücke auf dem Petrisberg und in der TUFA, sowie für Großprojekte wie „Blue sheets“ oder „Odyssee.16“ mit weit über 100 Akteuren.

Für sein künstlerisches Wirken erhielt er 2017 den Kulturpreis der Stadt Trier.

Das Inklusions-Musical „Der Tomatenmaler“ von Dirk Klinkhammer, das er 2015 inszenierte und ausstattete, erhielt 2015 den Brückenpreis der Ministerin des Landes Rheinland-Pfalz für Inklusion.

KATE LAETITIA KING

Laetitia Aurora King ist in Trier aufgewachsen und nach ihrem FSJ im TheaterTrier, studiert sie nun auch hier. Seit Kindheit an liebt sie Theater, Gesang und Tanz. Sie hatte das große Glück, ein Teil vielfältiger Projekte, auf und hinter der Bühne sein zu dürfen.

Alles begann mit dem Kinder- und Jugendchor des Theaters und dem Schuhmannchor, darauf folgten Soli, die sie in diversen Produktionen, z.B. „Cats for Kids“ und „Krach bei Bach“, singen und spielen durfte. Nun freut sie sich bei Isabel in der Rolle von Kate mitzuwirken und kann es kaum erwarten.

LARA – MAGDALENA BORK

Magdalena Bork studiert Erziehungswissenschaften an der Universität Trier. Seit ihrer Kindheit hegt sie großes Interesse am Theater spielen und an Musicals. Seit 2017 spielt sie in der studentischen Theatergruppe Kreuz&Quer in Trier. In ihrer Freizeit macht sie gerne Yoga und übt sich an der Ukulele.

ERIKA – KATHARINA SCHERER

Musicaldarstellerin, Sängerin, Vocalcoach, gerne auch als Regisseurin unterwegs und mit Leib und Seele Musiklehrerin.

Seit 2016 ist sie Gymnasiallehrerin für Musik und Erdkunde am Stefan-Andres-Gymnasium Schweich. Ähnlich dem Gedanken, der „Isabel“ zu Grunde liegt, hat sie hier in den letzten Jahren verschiedene Großprojekte mit zahlreichen Schülern auf die Bühne gebracht. So hatten diese die Möglichkeit, Stücke wie „High School Musical“ oder „Annie“ unter professionellen Bedingungen zu erarbeiten und aufzuführen. (www.sag-musical.de)

Seit 2009 ist sie Teil des Tufa-Musical Leitungsteams. Dort war sie auch als Darstellerin zu sehen, unter anderem in Rollen wie der „Audrey“ (Der kleine Horrorladen), „Sally Bowles“ (Cabaret“), „Norma Desmond“ (Sunset Boulevard), „Penny Pingelton“ (Hairspray), „Lucy“ (Jekyll&Hyde) oder „Amneris“ (Aida). (www.tufa-musical.de)

Auch wenn ihr das Tufa-Musical besonders am Herzen liegt, hat sie natürlich auch andere interessante Stücke, CD-Aufnahmen und Konzerte gegeben. Besonders war für sie das Musical „Anziehend“ und das Eröffnungskonzert des MoselMusikFestivals im Chor für das „War Requiem“ von Benjamin Britten. Des Öfteren ist sie zudem als Hochzeitssängerin unterwegs, um den schönsten Tag des Lebens noch ein bisschen schöner zu machen.

Weiterhin hat sie als Flötistin im Bereich der „Alten Musik“ viele Konzerte gegeben und CD-Aufnahmen gemacht. Ein persönliches Highlight für sie war in diesem Zusammenhang die Arbeit mit Ton Koopman.

Seit vielen Jahren ist sie immer wieder in der Big Band „Art of Music“ zu hören.

CELLO – Moritz Krüger

„Musik ist wie ein unsichtbares Pflaster. Wenn du sie empfindest, spendet sie Trost und heilt Wunden.“ (Moritz Krüger)
Moritz ist 18 Jahre und wohnt in Trier. Er spielt seit seinem 4. Lebensjahr Cello und mit 15 Jahren kam das Klavier dazu. 2022 wird er sein Abitur am Friedrich-Wilhelm Gymnasium machen und danach möchte er ein Musikstudium mit dem Hauptfach Violoncello beginnen.
Über die Autorin Ekaterina Dokshina, die ihn seit einigen Jahren als Korrepetitorin am Klavier begleitet, fand er den Weg zu ISABEL.
Moritz hat bereits im Vorfeld alle Celloaufnahmen für uns eingespielt und wird später im Musical auch auf der Bühne live zu hören sein.
Wir freuen uns sehr einen so talentierten Cellisten in unserem Team dabei zu haben.

Alle Fotos: Olga Tenigina

Weitere JUGENDLICHE bzw. STADTBEWOHNER – Ensemble und Chor.